Eine gängige Theorie des Geschäfts­be­triebs. Diese Theorie besagt, dass Führung die Werte aller Personen, die sie beein­flusst, berück­sich­tigen muss, nicht nur der Aktio­näre. Aktio­näre sind dieje­nigen, die Aktien im Unter­nehmen besitzen. Die Stake­holder-Theorie besagt, dass sie, damit eine Sourcin­gin­itia­tive erfolg­reich sein kann, erkennen muss, dass alle Stake­holder wichtig sind, und dann ihre Bedürf­nisse glei­cher­maßen berück­sich­tigen muss.

« Zurück zum IFE Glossary Index